ÖDP Randersacker

Wir sind Randersacker! Unser Bürgermeister

Aktive Bürgerschaft und ödp nominieren gemeinsam

Michael Sedelmayer soll Bürgermeister bleiben

BÜRGERmeister für alle – aktive ödp wirbt für Nominierung auch durch übrige Listen

Wir sind Randersacker! Gemeinsamer Bürgermeister für ganz Randersacker: Michael Sedelmayer

Wie schon 2017 stehen die Aktiven Bürgerschaft und die ödp-Randersacker geschlossen hinter Michael Sedelmayer als Kandidaten für das Bürgermeisteramt. In den Mitgliederversammlungen wurde der parteifreie Kandidat entsprechend einstimmig gewählt.

In seiner Bewerbungsrede betonte Sedelmayer, dass er nichts von One-Man-Shows hält und statt einem egozentrischen Programm mit allen Unterstützern gemeinsam Ideen entwickeln will, die dann auch eine breite Mehrheit im Marktgemeinderat haben. Im Rückblick auf die ersten fünf Jahre seiner Amtszeit wurde schnell klar, dass vieles in großer Einigkeit im Rat vorangebracht wurde. Viele der angepackten Themen entstammen dem Kernbereich der Ziele der Aktiven Bürgerschaft / ödp wie die Städtebauförderung zur Aktivierung des Altorts, die Sanierungsmaßnahmen zum Schutz des Trinkwassers und Randersackers Anerkennung als Fairtrade Gemeinde. Entsprechend deutlich war die Empfehlung des Fraktionschef der aktiven ödp im Marktgemeinderat Alfred Holl in seiner Rede der Versammlung: „Mit der Nominierung von Michael Sedelmayer wollen wir heute an die erfolgreiche Arbeit der letzten fünf Jahre anknüpfen zum Wohle Randersackers!“ Dem schlossen sich auch ödp-Kreisrat und 3. Bürgermeister Matthias Henneberger und die beiden Co-Vorsitzenden der Aktiven Bürgerschaft Andrea von Richthofen und Thomas Buffy voller Überzeugung an.

Der Aktiven Bürgerschaft / ödp war es aber auch wichtig, dass die Nominierung bewusst offen sein soll für die Unterstützung auch der übrigen Listen im Marktgemeinderat, so die Aktive Bürgerschaft und die ödp in der gemeinsamen Pressemitteilung. Sedelmayer ist bisher – wie bereits 2017 – schon gemeinsam mit der CSU nominiert. Damals erfolgte wegen der kurzen Fristen dann nur eine öffentliche Unterstützung durch die UWG und SPD, die aktive ödp will jetzt dafür werben, dass auch diese beiden und die inzwischen neu im Rat vertretenen Bündnisgrünen, Sedelmayer nominieren. „Michael hat sich als echter BÜRGERmeister gezeigt, der offen und kooperativ mit allen umgeht,“ erläutert Henneberger, „Es wäre doch schön, wenn alle Gruppierungen ihn als gemeinsamen Kandidaten aufstellen und gemeinsam Randersacker nach vorne bringen.“

Die Wahl unseres Bürgermeisterkandidaten fand im Naturland und Ethos Weingut Schenk statt.Sowohl der Kandidat, wie auch der Vorsitzende und die Marktgemeinderätin - alle waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden

 

News + Tipps


Rückkehr in die Städtebauförderung möglich - Unser Baugebiet ist der Altort - Unser Antrag öffnete die Türen

weiter

Unser Baugebiet ist der Altort