ÖDP Randersacker

Karl-Heinz Schneider

Karl-Heinz Schneider

Marktgemeinderat Liste 7 - Platz 10
Kreistag Liste 8 - Platz 3

Karl-Heinz Schneider - Unsere Nummer 10

Ich lebe nun seit 30 Jahren in unserem schönen Randersacker, davon 26 Jahre im Altort. Für folgende Punkte möchte ich mich einsetzen:

Karl-Heinz Schneider

 

 

MainPost vom 04.02.2014
Leserforum: Kann man die Mitte an den Rand verlegen?
Zu „Balthasar Neumanns Badewanne ziert die neue Ortsmitte in Randersacker“ vom 3. Februar:

Wer in Geometrie behauptet, dass die Mitte am Rand liegt, bekommt vermutlich die Note 6. Verwundert rieben sich die Randersäckerer die Ohren bei den Lobreden zur Einweihung des Place de Vouvray, die leider ohne Gäste aus der Partnergemeinde stattfand (warum?). Die Redner sprachen laufend von einer neuen Orts-„Mitte“. Sie hatten offensichtlich übersehen, dass die Würzburger Straße, an die nun die „Ortsmitte“ verbal verlegt wurde, historisch betrachtet die erste Umgehungsstraße von Randersacker ist.

Frau Dr. Lauter brachte es in ihrer abschließenden Laudatio für den Badewannen-Künstler Matthias Braun Gott sei Dank noch auf den Punkt: „Ein schöner Platz auf dem Weg zum Ortskern“. Der Platz mag neu sein, die Ortsmitte liegt jedoch jenseits aller Beteuerungen nachweislich weiterhin im oder zumindest sehr nah am Ortskern.

Karl-Heinz Schneider
 

 

 

 

 

News + Tipps


Langjähriger Kampf gegen den Ausbau der B13 zwischen Würzburg und Randersacker erfolgreich! Randersackers längstes Baudenkmal bleibt vorerst erhalten!

weiter

Randersackers längstes Baudenkmal gerettet - Maintal verschont